Rewatching Harry Potter

Es ist schwierig Filme mit Freunden zu schauen, zu denen es auch Bücher gibt. Besonders, wenn es dir so vorkommt, als wenn du der einzige bist, der besagte Bücher nie gelesen hat, weil es ja schon Filme dazu gibt. Und ganz ganz besonders schlimm ist es, wenn dann diesen Film nach vielen Jahren mit diesen Freunden ein weiteres Mal schaust.

„Hey, da fehlt eine Szene!“ – „Nein, wieso sollten die Szenen aus der Kinoversion für die DVD rausschneiden?“ – „Aber Harry bekommt noch einen Brief!“ – „War sicher nur im Buch und unwichtig für die Geschichte.“ – Eigentlich ging das Gespräch viel länger und war zermürbend. Laut Schnittberichte.com bringt auch meist ein Extended Cut kaum mehr Story.

So geschehen gestern und letzte Woche.

Es gab‘ Harry Potter 1 (und Stein der Weisen) und Harry Potter 2 (und die Kammer des Schreckens) zu bestaunen, Denn in der Vorbereitung zum neuesten Harry Potter 8 haben sich eine Hand voll Harry-Freaks und ich uns zusammengesetzt, alle 7 vorherigen Teile nochmal durchzuforsten.

Achja: Es heißt Harry Potter 8 und auf keinen Fall Harry Potter 7 2 oder sogar Harry Potter 7 nach der Pinkelpause. Ich habe für den 7. Teil schon erhöhten Kinopreis bezahlt und solange ich den Film nicht für Umme im Kino sehe, bleibt es so. Ich interessiere mich für die Bücher nicht, denn immer, wenn ich ein Buch gelesen habe (nicht die Potter-Reihe), nachdem ich den Film schon sah, war das Buch immer schlechter!

Wunderschauspieler

Die Filme sind beide schon etwa 10 Jahre alt und nur den ersten Teil hatte ich noch ein zweites Mal auf DVD nach dessen Erscheinung gesehen. Und Harry Potter 1 kommt glasklar als ein Kinderfilm rüber. Die Kinderschauspieler sind so gut, wie man es erwartet – nämlich gar nicht. Aber so etwas stört in Kinderfilmen eben kaum, wenn in typischer GZSZ-Manier extrem exorbitant extrovertiert wird. Kinder stehen auf diesen Scheiß! Der Film hat ein monströses Budget, sowie eine Topp-Story. Wäre das den Filmmachern gescheitert, hätte man sie in der Themse versenken müssen. Musste man aber nicht, denn der Film hat die Erwartungen erfüllt und ist auch heute noch unterhaltsam.

Zu Harry Potter 2 hatte ich immer ein gespaltes Verhältnis. Die DVD steht zwar schon seit Anbeginn seiner Existenz bei meinen Eltern im Schrank, doch nach dem Kinoerlebnis wollte ich sie nicht anfassen. Der Grund war eigentlich nur ein kleiner: Dobby oder auch Jar Jar Junior wie ich ihn immer nannte.

Der Film kommt ein Stück gereifter als der erste rüber, was hauptsächlich an der Menge an gruseligen Szenen liegt (Monsterspinnen, Blutnachrichten mit erhängter Katze, Killer-Endboss, Voldemort 1.0). Aber Jar Jar Junior macht den Film heute wie damals immer noch kaputt. So ein Nervenarsch! Nie macht er, was man ihm sagt, ist laut, zerstört Torten, zappelt und dann hat er auch noch vom großen Jar Jar sprechen gelernt. Kurze Grammatik ist kewl! Auch die Filmmacher müssen das erkannt haben und haben den Plageelfen bis zu seinem Showdown im 7. Teil ganz aus der Filmreihe entfernt. Seltsamerweise war ich im letzen Kinofilm der einzige, der einen Jubelschrei ausgestoßen hat, als besagter Showdown vorbei war. Leute das war eine Wiedergutmachung! Ich weiß nicht, ob es diese Szene auch im Buch gab‘ – meinetwegen hätte soetwas ruhig im Harry Potter 2 Extended Cut geschehen können. Den hätte ich mir zehn mal besorgt!

Nächste Woche bin ich nicht für Filme zu haben. Wer weiß, ob ich die Filmreihe beenden kann, bevor der achte Teil dann auf die Kinoleinwand trifft.

Harry Potter 1: 8/10 Punkte

Harry Potter 2: 7/10 Punkte

Harry Potter 2 – Achi-Cut: 9/10 Punkte

Advertisements

2 responses to “Rewatching Harry Potter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: